Behandlungsablauf

Wenn Sie sich für eine homöopathische Behandlung entschließen, muss unterschieden werden, ob Sie akut oder chronisch erkrankt sind.

Akute Krankheiten


Akute Krankheiten treten plötzlich auf und verschwinden in der Regel auch wieder von selbst, wie bei Infekten durch Bakterien oder Viren. Trotzdem kann auch z.B. bei einem grippalen Infekt oder einem einfachen Magen-Darm-Infekt eine homöopathische Behandlung zur Unterstützung des Heilvorganges angebracht sein, evtl. nach Abklärung durch einen Arzt. Auch die Folgen einer Operation oder eines Unfalls können homöopathisch sinnvoll begleitet werden.

Die Kosten für eine Anamnese (Erhebung des Krankenbefundes) bei einer Akutbehandlung hängen von der Schwere der Erkrankung ab und damit vom benötigten Zeitaufwand. In der Regel liegen sie zwischen 60,- und 90,- €.

Selbstverständlich mache ich Hausbesuche, wenn sie im Rahmen meiner Möglichkeiten liegen.

Chronische Krankheiten


Eine chronische Erkrankung entwickelt sich langsam und hat einen langsamen Verlauf. Sie besteht in der Regel länger als drei Monate. Hierzu zählen z.B. Rheuma, Diabetes und alle anderen Stoffwechselerkrankungen, Hautleiden, wie Neurodermitis oder Psoriasis, Allergien und Heuschnupfen, Migräne, Menstruationsbeschwerden, psychosomatische Störungen und Depressionen usw.

Vor der Erstanamnese verschicke ich einen Fragebogen, auf dem neben eigenen Vorerkrankungen und solcher innerhalb der Familie einfache Fragen (z.B. zu Nahrungsvorlieben oder Schlafgewohnheiten) zum Ankreuzen aufgelistet sind.

Die Erstanamnese bei der Behandlung einer chronischen Erkrankung (Konstitutionsbehandlung) dauert ca. 2 - 3 Stunden in meiner Praxis. Danach bearbeite ich das Besprochene, sowie den ausgefüllten Fragebogen und ermittle nach eingehender Analyse das homöopathische Einzelmittel.

Die Kosten für die Erstanamnese einschließlich Fallanalyse bei einer Konstitutionsbehandlung betragen in der Regel 180,- € für Erwachsene, für Kinder bis 14 Jahre 130,- € und für Kinder bis 6 Jahre 100,- €.

Etwa vier bis sechs Wochen nach der Einnahme des homöopathischen Mittels erfolgt eine Folgeanamnese, d.h. in einem meist einstündigen Gespräch in meiner Praxis nehme ich die Veränderungen Ihres Befindens genau auf, um die Wirkung des verordneten Mittels einzuschätzen und über den weiteren Verlauf der Behandlung zu entscheiden. Folgebesuche werden zunächst weiterhin alle vier bis sechs Wochen stattfinden. Im weiteren Verlauf der Behandlung werden die Abstände jedoch immer größer werden, und später werden Besuche nur noch halbjährlich oder jährlich vonnöten sein.

Die Kosten für eine Folgeanamnese von 60 Minuten einschließlich Fallanalyse betragen 60,- €, für jeweils 10 weitere Minuten berechne ich 10,- €.

Eventuelle Telefonate rechne ich ebenfalls mit 10,-€ pro 10 Minuten ab.